zurück zur Übersicht

KURT ARENTZ

* 30.05.1934, Köln
† 23.06.2014, München
Vita des Künstlers
Kurt Arentz, Fuchs auf der Lauer, Bronze, Skulptur, 1934 – 2014

Kurt Arentz, Fuchs auf der Lauer, Bronze, Skulptur, 1934 – 2014

ANFRAGEN
Kurt Arentz, Fuchs auf der Lauer, Bronze, Skulptur, 1934 – 2014




Kurt Arentz, Fuchs auf der Lauer, Bronze, Skulptur, 1934 – 2014

Maße Cm. : L. 40 x B. 7 x H. 8,5

ANFRAGEN

KURT ARENTZ

* 30.05.1934, Köln
† 23.06.2014, München

Geboren wurde Arentz 1934 in Köln und wuchs als einziges Kind in einer Kaufmannsfamilie in Leverkusen auf. Sein Interesse für künstlerische Arbeiten entdeckte er bereits mit 12 Jahren, wobei er stark von seiner Mutter Sophie bestärkt wurden. Während seiner Schulzeit bis 1951 prägten ihn die Eindrücke seiner häufigen Besuche im Carl-Duisberg-Park, wo er sich intensiv mit den Werken des zeitgenössischen Bildhauers Fritz Klimsch und der Skulpturensammlung Carl Duisbergs auseinandersetzte.

Gespräche mit dem Sammler und Designer Gustav Ebel ermutigten ihn, ab 1950 selbst künstlerisch tätig zu werden. Stets tauschte sich Arentz mit anderen zeitgenössischen Künstlern aus. Zwischen 1968 und 1977 erprobte Arentz verschiedene künstlerische Techniken in den Bereichen Malerei, Zeichnungen und Skulptur. 1978 begann er, an dem Skulpturenzyklus „Die Arche Noah“ zu arbeiten, in dessen Verlauf viele kleinformatige Darstellungen der Tierwelt entstanden.

Nach Jahren der künstlerischen Arbeit im Hintergrund wurden Arentz Werke 1980 erstmals in der Deutschen Bank Solingen ausgestellt. Darauf folgten zahlreiche weitere Ausstellungen im ganzen Bundesgebiet.

Während seiner Schaffensphase traf Arentz zahlreiche Persönlichkeiten aus dem öffentlichen Leben: So übergab er unter anderem 1984 ein Portrait an den damaligen Bundespräsidenten Karl Carstens, 1988 ein Portrait des Verlegers Axel Springer an seine Frau Friede Springer und 1997 eine Bronze der damaligen First Lady der USA, Barbara Bush, an sie und ihren Ehemann George.

Im Laufe seines Lebens wurden Arentz zahlreiche Ehrungen zuteil. 1998 erhielt er den Heinz Sielmann Umweltpreis, drei Jahre später wurde ihm das Bundesverdienstkreuz verliehen. Arentz engagierte sich zudem für verschiedene wohltätige Zwecke.

Heute lassen sich seine Bronzen und Skulpturen auf der ganzen Welt betrachten: In New York, Frankreich, in der Schweiz und natürlich in seiner Heimatstadt Leverkusen.

NEWSLETTER

[newsletter_signup_form id=1]

EXPERTISE DEFINIEREN

Hallo, Sie interessieren sich für eine Expertise zu Ihrem Gegenstand?
Sehr gerne, bitte füllen Sie dazu alle Felder aus und stellen mir wie beschrieben
die Bilddaten zur verfügung.


    Kurze Expertise zu 119 €
    Aktuelle Marktwertbestimmung des Objektes, Stil, Alter, Zustand.
    Bei bildender Kunst: Nennung der Technik, Material, Werknummer




    Die maximale Anzahl an Bildern wurde erreicht




    Diese Nachricht wird nur versendet wenn Ihr Geldbetrag bei Paypal eingegangen ist.
    Sie werden nach dem Absenden auf die Paypal-Seite weitergleitet.

    Bitte beachten Sie, daß die Fotos im Originalzustand aufgenommen werden, ohne Spiegelungen, nicht zu stark bearbeitet und max. 2 mb groß!
    Objekte, Silber, Bronzefiguren
    Gesamtansicht, Ansicht von Vorne, Seitenansichten, Rückseite, Detailfotos von evtl. Punzen, Stempel, Signaturen, Risse, Brüche etc. ...

    Möbel
    Gesamtansicht, Ansicht von Vorne, Seitenansichten, Rückseite, Detailfotos von Schubladen, Beschläge, Schlösser

    Gemälde, Graphiken
    Gesamtansicht mit Rahmen, vom Motiv alleine, Rückseite der Leinwand, Bild im Detail, Fotos von Signatur, Auflagen Nummer, Risse, Fehlstellen in der Farbe, Risse, bei Papierarbeiten Lichtränder, Knicke

    Turn Your iPad