zurück zur Übersicht

Bernard Aubertin

* 29.07.1934, Fontenay-aux-Roses
† 31.08.2015, 31.08.2015, Reutlingen
Vita
Desin de feu sur table

Desin de feu sur table

Feuerzeichnung mit Streichhölzern auf roter Platte

ANFRAGEN
Desin de feu sur table



Desin de feu sur table

Feuerzeichnung mit abgebrannten Streichhölzern.

gebrochen kreisförmig angeordnete Zündholzpäckchen auf roter Holztafel.

Das Feuer und Rauch zeichnen ein einzigartiges Bild auf der Komposition.

Handsigniert Unikat

ANFRAGEN
Desin de feu sur metal

Desin de feu sur metal

Tropfenförmige Löcher durch VA-Blech auf roter Platte

ANFRAGEN
Desin de feu sur metal


Desin de feu sur metal

4 Tropfenförmige Löcher mittels Schweißbrenner durch VA-Blech auf roter Platte gebrannt.

Typische Feuerarbeit des Künstlers auf unterschiedlichen Materialien.

Entstehung 2010

handsigniert

ANFRAGEN
Desin de feu sur metal

Desin de feu sur metal

Tropfenförmige Löcher durch VA-Blech auf roter Platte gebrannt.

ANFRAGEN
Desin de feu sur metal



Desin de feu sur metal

Tropfenförmige Löcher mittels Schweißbrenner durch VA-Blech auf roter Platte gebrannt.

Typische Feuerarbeit des Künstlers auf unterschiedlichen Materialien.

Entstehung 2009

handsigniert

ANFRAGEN
Nagel-Objekt

Nagel-Objekt

Nagelobjekt, 1971, Nägel durch Holzplatte, typisch rote Fassung

ANFRAGEN
Nagel-Objekt


Nagel-Objekt

ANFRAGEN
Il Fuoco e il Rosso

Il Fuoco e il Rosso

Buch (aufgeschlagen): 30,5 x 45 cm, Rahmen: 36,5 x 50,5 cm; Feuerkunst im Buch

ANFRAGEN
Il Fuoco e il Rosso

Il Fuoco e il Rosso

Bei diesem Kunstwerk hat Aubertin Streichhölzer auf einem Bildband von seinen eigenen Werken befestigt und angezündet. Die Flammen haben so das Objekt gestaltet, welches abschließend vom Künstler selbst in einem Plexiglaskasten montiert wurde.

Auflage: Original

Zustand: Gut

ANFRAGEN
Il Fuoco e il Rosso

Il Fuoco e il Rosso

2010; Buch (aufgeschlagen): 30,5 x 45 cm, Rahmen: 36,5 x 50,5 cm; Feuerkunst im Buch

ANFRAGEN
Il Fuoco e il Rosso

Il Fuoco e il Rosso

Bei diesem Kunstwerk hat Aubertin Streichhölzer auf einem Bildband von seinen eigenen Werken befestigt und angezündet. Die Flammen haben so das Objekt gestaltet, welches abschließend vom Künstler selbst in einem Plexiglaskasten montiert wurde.

Auflage: Original

Zustand: Gut

ANFRAGEN
Il Fuoco e il Rosso

Il Fuoco e il Rosso

2010; Buch (aufgeschlagen): 30,5 x 45 cm, Rahmen: 36,5 x 50,5 cm; Feuer"malerei" im Buch

ANFRAGEN
Il Fuoco e il Rosso


Il Fuoco e il Rosso

Bei diesem Kunstwerk hat Aubertin Streichhölzer auf einem Bildband von seinen eigenen Werken befestigt und angezündet. Die Flammen haben so das Objekt gestaltet, welches abschließend vom Künstler selbst in einem Plexiglaskasten montiert wurde.

Auflage: Original

Zustand: Gut

ANFRAGEN
Il Fuoco e il Rosso

Il Fuoco e il Rosso

2010; Buch (aufgeschlagen): 30,5 x 45 cm, Rahmen: 36,5 x 50,5 cm; Feuer"malerei" im Buch

ANFRAGEN
Il Fuoco e il Rosso

Il Fuoco e il Rosso

Bei diesem Kunstwerk hat Aubertin Streichhölzer auf einem Bildband von seinen eigenen Werken befestigt und angezündet. Die Flammen haben so das Objekt gestaltet, welches abschließend vom Künstler selbst in einem Plexiglaskasten montiert wurde.

Auflage: Original

Zustand: Gut

ANFRAGEN
Dessin de Feu sur Papier No. 22

Dessin de Feu sur Papier No. 22

2009; Blatt: 50 x 36, Rahmen 74 x 54 cm; Feuerkunst auf Papier, handsigniert

ANFRAGEN
Dessin de Feu sur Papier No. 22

Dessin de Feu sur Papier No. 22

In der Serie „Dessins de Feu sur Papier“ platziert Aubertin lange Streichhölzer in rot angemalten Papieren und lässt die Flammen das Papier gestalten.

Auflage: Original

Zustand: Gut

ANFRAGEN

Bernard Aubertin

* 29.07.1934, Fontenay-aux-Roses
† 31.08.2015, 31.08.2015, Reutlingen

Aubertin studierte von 1955 bis 1957 Malerei in Paris. Zunächst zeigten seine Arbeiten dabei Anleihen von Kubismus und Futurismus, doch ab 1958 entstanden monochrome rote Tafelbilder, deren Oberfläche er mit Spachteln, Löffeln oder Gabeln strukturierte. 
Rot, als Ausdruck des Feuers, wurde seine bevorzugte Farbe. Von 1960 bis 1971 stellte er in vier verschiedenen Phasen monochrome Nagelbilder her und nahm von 1961-1970 an ZERO-Demonstrationen teil.
Ab 1961 schuf er erste Feuerbilder und ab 1969 seine sogenannten Lawinenbilder, bei der die Asche verbrannter Bücher sanduhrartig aus einem Plastiksack rieselt. 1975 zog er nach Brest um und arbeitete an weiteren monochromen roten Bildern, „Feuer-Zeichen“ und Nagelbildern. Die Farben Rot und Schwarz, sowie die Themen Feuer und Nägel begleiteten ihn bis zu seinem Lebensende. Er nahm u.a. an der documenta 6 in Kassel teil und war auch in der Ausstellung ZERO im Museum Kunstpalast in Düsseldorf (2006) vertreten.
Werke von ihm befinden sich u.a. in der Stiftung für konkrete Kunst, Reutlingen, dem Museion Bozen und dem Museu Berardo in Lissabon.

NEWSLETTER

EXPERTISE DEFINIEREN

Hallo, Sie interessieren sich für eine Expertise zu Ihrem Gegenstand?
Sehr gerne, bitte füllen Sie dazu alle Felder aus und stellen mir wie beschrieben
die Bilddaten zur verfügung.


Kurze Expertise zu 119 €
Aktuelle Marktwertbestimmung des Objektes, Stil, Alter, Zustand.
Bei bildender Kunst: Nennung der Technik, Material, Werknummer




Die maximale Anzahl an Bildern wurde erreicht




Diese Nachricht wird nur versendet wenn Ihr Geldbetrag bei Paypal eingegangen ist.
Sie werden nach dem Absenden auf die Paypal-Seite weitergleitet.

Bitte beachten Sie, daß die Fotos im Originalzustand aufgenommen werden, ohne Spiegelungen, nicht zu stark bearbeitet und max. 2 mb groß!
Objekte, Silber, Bronzefiguren
Gesamtansicht, Ansicht von Vorne, Seitenansichten, Rückseite, Detailfotos von evtl. Punzen, Stempel, Signaturen, Risse, Brüche etc. ...

Möbel
Gesamtansicht, Ansicht von Vorne, Seitenansichten, Rückseite, Detailfotos von Schubladen, Beschläge, Schlösser

Gemälde, Graphiken
Gesamtansicht mit Rahmen, vom Motiv alleine, Rückseite der Leinwand, Bild im Detail, Fotos von Signatur, Auflagen Nummer, Risse, Fehlstellen in der Farbe, Risse, bei Papierarbeiten Lichtränder, Knicke

Turn Your iPad