zurück zur Übersicht

PER KIRKEBY

* 01.09.1938, Kopenhagen
† 09.05.2018, Kopenhagen
Vita des Künstlers
Per Kirkeby, ohne Titel, Zeichnung, 1992

Per Kirkeby, ohne Titel, Zeichnung, 1992

Bleistift Zeichnung auf Postkarte, handsigniert, datiert 23.05.1992

ANFRAGEN
Per Kirkeby, ohne Titel, Zeichnung, 1992


Per Kirkeby, ohne Titel, Zeichnung, 1992

ANFRAGEN

PER KIRKEBY

* 01.09.1938, Kopenhagen
† 09.05.2018, Kopenhagen

Der 1938 in Kopenhagen geborene Per Kirkeby gilt international als der bedeutendste skandinavische Künstler der Gegenwart. Die Vielseitigkeit in seinem Œuvre ab den frühen 1960er Jahren ist erstaunlich: Kirkeby ist Maler, Zeichner und Graphiker, Bildhauer, Architekt, Filmschaffender und Dichter.

Sein Werdegang begann 1957 mit einem Studium der Geologie in Kopenhagen, das er 1964 mit Promotion abschloss. 1958 nahm er an einer Expedition nach Grönland teil, während der er Landschaftseindrücke erstmals in bildlichen Darstellungen festhielt. Gesteinsstrukturen interessierten ihn und der strukturelle Aufbau vieler anderer Materialien, denen er zeichnend nachspürte und ab den 1970er Jahren – als Bestandteilen einer komplexen Idee von Landschaft – auch immer mehr in seiner Malerei.

Es entstehen Farbkompositionen in einer ganz eigenen Bildsprache von Schichtung und malerischer Durchdringung, mit Naturassoziationen, die manchmal lesbar werden – in Landschaftselementen, architektonischen Versatzstücken, Andeutungen aus Flora und Fauna –, dann doch wieder sedimentierend geheimnisvoll, erdfarben eingedunkelt, oder in vegetabilen Mustern, die an Blattwerk, Gräser oder Flechten denken lassen und der Wahrnehmung damit entgegenkommender sind – in einem oft geheimnisvollen Vibrato aus Struktur und malerisch-poetischem Kolorit. Kirkeby selbst äußert sich dazu weit nüchterner: „Mein Verhältnis zur Landschaft ist professioneller Art, doch verstehe ich mich als ein mit Raum befasster Maler, der sich verschiedener Tricks bedient und sich fragt, was das denn sei, was wir normalerweise mit Landschaft bezeichnen?“ (Kirkeby im Gespräch mit H.-N. Jocks, in Kunstforum International, 135/1996).

Neben zahlreichen Einzelausstellungen in bedeutenden Museen verschiedener Länder nahm Kirkeby mehrfach an der Biennale in Venedig teil, 1982 an der documenta 7 und 1992 an der documenta 9 in Kassel. Von 1978 bis 1988 hatte er eine Professur für Malerei an der Kunstakademie Karlsruhe inne und lehrte von 1989 bis 2000 an der Städelschule in Frankfurt am Main.

NEWSLETTER

[newsletter_signup_form id=1]

EXPERTISE DEFINIEREN

Hallo, Sie interessieren sich für eine Expertise zu Ihrem Gegenstand?
Sehr gerne, bitte füllen Sie dazu alle Felder aus und stellen mir wie beschrieben
die Bilddaten zur verfügung.


    Kurze Expertise zu 119 €
    Aktuelle Marktwertbestimmung des Objektes, Stil, Alter, Zustand.
    Bei bildender Kunst: Nennung der Technik, Material, Werknummer




    Die maximale Anzahl an Bildern wurde erreicht




    Diese Nachricht wird nur versendet wenn Ihr Geldbetrag bei Paypal eingegangen ist.
    Sie werden nach dem Absenden auf die Paypal-Seite weitergleitet.

    Bitte beachten Sie, daß die Fotos im Originalzustand aufgenommen werden, ohne Spiegelungen, nicht zu stark bearbeitet und max. 2 mb groß!
    Objekte, Silber, Bronzefiguren
    Gesamtansicht, Ansicht von Vorne, Seitenansichten, Rückseite, Detailfotos von evtl. Punzen, Stempel, Signaturen, Risse, Brüche etc. ...

    Möbel
    Gesamtansicht, Ansicht von Vorne, Seitenansichten, Rückseite, Detailfotos von Schubladen, Beschläge, Schlösser

    Gemälde, Graphiken
    Gesamtansicht mit Rahmen, vom Motiv alleine, Rückseite der Leinwand, Bild im Detail, Fotos von Signatur, Auflagen Nummer, Risse, Fehlstellen in der Farbe, Risse, bei Papierarbeiten Lichtränder, Knicke

    Turn Your iPad